Wie im echten Leben, so ähnlich verhält es sich online: Findest du in einer Unterhaltung die richtigen Worte, dann läuft alles nach deinen Vorstellungen. Wenn nicht, wird es schwierig, Ziele zu erreichen und deine Meinung zu vertreten.

Bloss hast du in einem persönlichen Dialog immer noch die Möglichkeit, einen verbalen Lapsus auszugleichen, indem du unklare Aussagen nachträglich richtig stellen kannst. 

Das bleibt dir in einem Blog oder auf deiner Website verwehrt. Deshalb ist es von Bedeutung, von vornherein die richtigen Worte zu finden. 

Reden wir also über den Begriff «Keywords», spezifisch über Longtail-Keywords.

12. Dezember 2019

Text: Pascal Widmer

Fotos: @abteilung

Was sind Longtail-Keywords?

Innerhalb des Online-Marketings steht der Begriff Longtail-Keyword oder auch Longtail-Keyword für Keywords, die nur in Nischen vorkommen. 

Benutzt wird der Begriff hauptsächlich für die Suche im Internet. Long Tail Keywords bestehen aus mehreren bis – in der Theorie – unendlich aneinandergereihten Wörtern.

SEO mit Longtail-Keywords

Weshalb Longtail-Keywords?

Als Computerhändler auf Platz 1 für das Keyword «Computer» ranken? Ein Traum, der sehr unrealistisch oder dann äusserst kostenintensiv ist. 

Denn das Keyword «Computer» mag zwar ein häufig gesuchtes Keyword sein, es wird dir leider nicht unbedingt helfen, Computer zu verkaufen. 

Wenn hingegen jemand nach «günstiger PC für den Business Bereich» sucht (ja, inklusive Deppenleerzeichen und Schreibfehler), dann zeigt er ganz klar, dass er an einem  Computerkauf interessiert ist. 

Was heisst das für dich? Fokussiere dich lieber auf mehrere gezielte Longtail-Keywords, als auf ein sehr generisches Keyword. 

Wichtig: 

Wichtig: 

Longtail-Keywords ergeben mehr als 70% aller Suchanfragen im Internet.

Weniger Optimierungsaufwand

Longtail-Keywords erzeugen kürzere Trefferlisten und verringern somit den Optimierungsaufwand (SEO) bei Suchmaschinen.

Qualitätssteigerung der Websitebesucher

Die Qualität der Besucher deiner Webseite wird deutlich gesteigert. Ein Besucher besitzt eine hohe Qualität, wenn er Interesse an deinem Angebot zeigt. Entweder durch einen Kauf oder durch Anfragen von mehr Informationen.

Das kommt zum einen daher, dass durch die Länge des Keywords die Suche stark spezifiziert wird, und zum anderen davon, dass Nutzer, die mit einem Longtail-Keyword suchen, statistisch gesehen eine höhere Absicht haben, etwas zu kaufen oder mehr darüber zu erfahren.

Tiefere Kosten pro Klick

Da du durch Longtail-Keywords klar weniger Mitbewerber haben wirst, bezahlst du weniger pro Klick (CPC). 

Die Kosten für Schlüsselwörter sind direkt von der Konkurrenz abhängig!

Mehr Suchanfragen

Die Summe der Suchanfragen von Longtail-Keywords kann höher sein, als die von wenigen allgemeinen (generischen) Keywords.

Der korrekte Einsatz von Longtail-Keywords

Bei der Wahl seiner Keywords etwas mehr Aufwand zu betreiben, kann sich lohnen. 

Je spezifischer du deine Produkte beschreibst, desto höher kann das Ranking bei Google sein und desto grösser deine Chance, an potentielle Käufer zu gelangen. 

Wenn die Ads online sind, wirst du wissen wollen, wie sie performen. Und wie gut deine SEO-Massnahmen im Vergleich zu deiner Konkurrenz abschneiden.

SEO mit Longtail-Keywords

Tipps zum Einsatz

Beobachte deine Konkurrenz!

Dazu gibst du deine Keywords auf Google ein und schaust, welche Webseiten dafür ranken. So erfährst du, gegen welche Seiten du dich behaupten musst. Du bekommst ein Gefühl dafür, wie einfach oder wie schwer es wird, im Ranking nach oben zu kommen.

Schau dir auch die Sites deiner Wettbewerber an und notiere dir Begriffe, die dir ins Auge stechen. 

Sich woanders zu inspirieren kann nicht schaden!

Mitarbeiter und Aussenstehende einbinden

Mehrere Brains sind besser als eines. Reden mit Kolleginnen und Kollegen deiner Unternehmung. Lade unterschiedliche Abteilungen zu einer Brainstormingsession ein. Rede auch mit bestehenden und potenziellen Kunden.

Verwende Keyword-Tools

Wenn du deine Keyword-Liste erstellt hast, kannst du mit Tools noch weitere Daten über die Wichtigkeit – und somit des Potenzials – deiner Keywords einholen.

PS: Es gibt noch viele Ideen zum Finden möglichst optimaler Keywords:

  • Hast du die Konkurrenz im Auge? Dein Mitbewerberumfeld spielt eine wichtige Rolle.
  • der Zeitpunkt der Veröffentlichung kann ein Aspekt sein
  • Regionalität nicht vergessen
  • Arbeitest du in einer Branche, die heftigen Regulatorien unterliegt?

Und dann ist da natürlich noch der Zeitfaktor. Wer hat schon die Zeit, sich intensiv mit diesen Dingen zu befassen, wenn man eigentlich ein Business zu betreiben hätte? 

Professionelle Unterstützung für Online-Marketing findest du bei uns! Wir machen unsere Pakete gerne für dich passend!