Am 31. Dezember 2020 wird PHP 5.6 nach mehreren Vorwarnungen abgeschaltet – doch viele Websites nutzen noch immer diese alte PHP-Version. Experten warnen eindrücklich vor ernsthaften Sicherheitsrisiken.

Nutzer von PHP 5.6.x sollten deshalb dringend auf PHP 7.2 oder neuer wechseln.

19. März 2020

Text: Dominique Cinter

Bis wann muss ich aktualisieren? 

Auf unseren Shared Hostings wird PHP 5.6 Ende 2020 abgeschaltet. 

Denk daran, dass ein Update in der Regel etwas Arbeit bedeutet – wir müssen alle Komponenten auf eine Version heben, die mit einer aktuellen Version von PHP lauffähig ist.

Was passiert, wenn ich nichts unternehme? 

Durch die Abschaltung wird eine aktuellere Version von PHP zum Standard erklärt, wahrscheinlich Version 7.2. 

Weil viele Funktionen von PHP 5.6 nicht mit 7.2 kompatibel sind, dürfte deine Website Fehler ausspucken und das Backend wird nicht mehr funktionieren.

Bin ich betroffen? 

Wir haben kurz zusammengestellt, ob du ein Update in Betracht ziehen solltest:

  • Wordpress 5.3 oder älter
  • TYPO3 7.x oder älter
  • Neos 3.x oder älter

Wenn du nicht weisst, auf welcher Version dein CMS läuft, kannst du uns fragen, wir finden es schnell für dich heraus.

Updates für andere CMS darfst du bei uns gerne anfragen, unser Netzwerk ist gross.

Was sind meine Möglichkeiten? 

Natürlich drängt sich ein Update deiner Website und der darin verwendeten Erweiterungen auf. 

Wir übernehmen diese Aufgabe für dich. Wenn deine Website noch nicht bei uns läuft, bieten wir dir obendrein ein Gratis-Hosting für die nächsten 6 Monate an. Die Einrichtungsgebühr schenken wir dir auch.

Wenn du meinst, dass sich der Aufwand für deine angestaubte Website nicht mehr lohnt, solltest du mit uns über die Möglichkeiten eines Redesigns reden.